Hersteller

SPG9000

Das Taktsystem der nächsten Generation für alle Synchronisations-, Timing- und Referenzsignalerzeugungsanforderungen in Ihrem Unternehmen.
Einführung des SPG9000 – Ihre Komplettlösung zur Synchronisationserzeugung als Referenz.

  • Zwei unabhängige 1G/10G-Ports für PTP, die Dual-Leader-, Dual-Follower- und Follower + Leader-Konfigurationen unterstützen.
  • Integrierter Multisystem (GPS, GLONASS, BeiDou, Galileo, QZSS) Dualband-GNSS-Empfänger für eine hochpräzise und zuverlässige, externe Zeitreferenz.
  • Analoger Genlock-Eingang und mehrere Sync-Ausgänge für Bestands- und hybride SDI/IP-Systeme.
  • Mehrere Video/Audio/Daten-Testsignalgeneratoren für Formate von SD über HD/2K bis UHD/4K.
  • 4 Multi-Rate (SD-SDI bis 12G-SDI) SDI-Testsignalausgänge.
  • 2 x 10G/25G-Ethernet-Ports für ST 2110-Testsignalströme mit ST 2022-7-Redundanz.
  • NMOS-Management der IP-Senderkonfiguration.
  • Sichere Webschnittstelle für den Fernbetrieb und HTTP-API im REST-Stil für die einfache Integration mit Verwaltungssoftware von Drittanbietern.
In modernen IP-basierten Anlagen wird PTP für die Zeitmessung und Synchronisierung auf eine gemeinsame Referenzquelle verteilt. Der SPG9000 kann ein GNSS-Signal als Zeitquelle nutzen und somit als PTP-Grandmaster für das Videonetzwerk dienen. Mit zwei unabhängigen Ports und PTP-Engines kann jeder SPG9000 PTP für zwei unterschiedliche Domänen (z. B. ST 2059 und AES67) bereitstellen, oder an beide Seiten eines redundanten Netzwerks als Referenz angeschlossen werden.

Für eine einfache Anbindung an Spine- oder Backbone-Switches kann jeder PTP-Port des SPG9000 über SFP+-Transceivermodule mit einer Leitungsrate von 10 Gbit/s oder 1 Gbit/s angeschlossen werden.

Mehr Informationen findet ihr auf der Herstellerseite

Sie haben Fragen?

Kontaktieren Sie uns gerne.

Geschäftsführer
Jürgen Firsching
Tel +49 89 416 115 012
Mobil +49 170 210 40 41
juergen@dveas.com 

Das könnte Ihnen auch gefallen