ContentAgent

Auf dem neuen ContentAgent Server läuft die Telestream ContentAgent-Software oder zusätzliche JobAgent-Knoten. In einem 1RU-Gehäuse untergebracht, reduziert er den Platz-, den Strom- und den Kühlungsbedarf im Rack erheblich und verringert gleichzeitig die technischen Anforderungen.
Der ContentAgent Server nutzt leistungsstarke Dual 20 Core Intel CPUs für die Bild- und Audioverarbeitung. Der Server beschleunigt diese rechenintensiven Aufgaben, um Medien so schnell wie möglich zu verarbeiten, ohne die Qualität oder die Zuverlässigkeit zu beeinträchtigen.

Was ist ContentAgent?

ContentAgent ist eine softwarebasierte Anwendung, die gängige Aufgaben wie die Aufnahme von Kameraspeicherkarten in die Redaktion und die Erstellung von Sendungen, internationalen Mastern und Ansichtskopien automatisieren kann.

Es lässt sich zusammen mit einer Reihe von zusätzlichen Softwaretools von Drittanbietern integrieren, um WAN-Beschleunigung, dateibasiertes Qualitätskontrollmanagement, bewegungskompensierte Bildratenkonvertierung, Hochladen in soziale Medien und vieles mehr leicht zu orchestrieren.

 https://www.telestream.net/ContentAgent/overview.htm

 

Das System enthält zudem einen leistungsstarken Grafikprozessor, der für bestimmte Aufgaben wie RED R3D-Dekodierung*, Sony X-OCN-Dekodierung*, ARRI RAW-Dekodierung*, JPEG2000-Dekodierung/Kodierung* und beschleunigte H.264- und H.265*-Dekodierung und -Kodierung sowie für die Verwendung mit der Tachyon Advanced Standards-Konvertierungsoption* erforderlich ist.
* Für diese Aufgaben sind zusätzliche ContentAgent-Softwareoptionen erforderlich.

Datenblatt:
https://www.telestream.net/pdfs/datasheets/dat-CA-Server.pdf

PC-Spezifikationen:
ContentAgent läuft auch als reine Software-Anwendung auf einer Vielzahl an PC-Hardware, einschließlich Blade-Servern, Workstations und sogar Laptops (und virtuellen Maschinen).
Das System kann mit einem eigenständigen Medienspeicher betrieben oder an eine Netzwerktopologie (SAN, NAS usw.) angeschlossen werden.
Zusätzliche Transkodierungsknoten (JobAgents) können auch mit einem ContentAgent-Hauptsystem (über ein Ethernet- oder Glasfasernetz) verbunden werden, um eine leistungsstarke Renderfarm zu ermöglichen.

Empfohlenes System:
Windows VM, Windows 10 oder Windows Server 2016, 2019
Zwei 16/18-Kern-Prozessoren (Intel® Xeon® Scalable-Prozessoren der 2. Generation)
Prozessoren mit 2,6 GHz (und höher)
32 GB RAM
Hochgeschwindigkeits-SSDs für die lokale Medienspeicherung
NVIDIA Quadro- oder GeForce-Grafikkarte

Sie haben Fragen?

Kontaktieren Sie uns gerne.

Geschäftsführer
Jürgen Firsching
Tel +49 89 416 115 012
Mobil +49 170 210 40 41
juergen@dveas.com 

Das könnte Ihnen auch gefallen